4./251

Umgliederungen:

1957 – 1958 : 4. / LLJgBtl 29
1958 – 1971 : 5./ 251
01.10.1971 : 5. Kompanie wird Mörserkompanie 500 und verbleibt am Standort Böblingen (HSchBrig 55)

1982 – 1996 : 4. / 251

Kompaniechefs

H Huener
H Beck
H Graf v. Westphalen
H Zimmermann
H Nolting
H Sander
H Glogner
H Kuesel
H Gottschalk

H Suesser, Franz (01.04.1982 – 31.03.1985)
H Rieger, Jürgen (31.03.1985 – 31.03.1989)
H Zitzmann, Karl (31.03.1989 – 27.03.1991)
H Brunhammer (27.03.1991 – 26.03.1993)
H Geisler, Norbert (26.03.1993 – 03.10.1994)
H Finke (03.10.1994 -29.03.1996)

Kompaniefeldwebel

HF Laibach
HF Zubrod
HF Troeger
HF Neumann
HF Haushahn

HF Holger Glattfeld (01.04.1982 – 26.03.1992)
HF Bernd Flechsler (26.03.1992 – 29.03.1996)


Kpchef Hptm Hüner
KpOffz L Zimmermann
KpOffz L Dietrich

1957

vorne: SU Böttcher, HF Laibach, F Zubrod, U Klose

hinten: U Gödecke, U Huber, U Plock, U Gotschinski

stehend vlnr: OF Knöll, HG Lipka, SU Doppel, HF Barth, HF Glattfeld, U Schönegger, H Rieger, SU Biewer, OF Riehl, SU Klingenmaier

unten vlnr: U Meyer, U Brandt, SU Kummer, F Weberndörfer, SU Hampl, SU Drexel

4./251 mit H Geisler

Galerie 4. / Fallschirmjägerbataillon 251

1 Kommentar zu "4./251"

  1. Eberhard Wallenstätter | 27. Mai 2003 um 9:36 | Antworten

    von April 1967 bis Dezember 1968 war ich nach der Grundausbildung in Nagold Angehöriger des Mörserzugs in der 5./251 in Böblingen. Kp-Chef war damals Hauptmann Alfred Kuesel, Spieß war HFw Haushahn. Es wäre schön, wenn sich mit Kameraden von damals wieder Kontakte herstellen ließen. Freundliche Grüße Eberhard Wallenstätter

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*